Steh Auf
Geschrieben von: Patrick Jakob   

„Steh Auf!“ Stand Up Paddling mit benachteiligten Jugendlichen

 

 

WSV und Schillerschule erhalten 5000 Euro Spendengeld

 

 

 

 

„Steh auf!“ mit diesem Titel bewarb sich der WSV Brühl in Kooperation mit dem Förderverein der Schillerschule beim Spendenprojekt der BASF „gemeinsam neues schaffen“. Auswahlkriterien waren zum einen die partnerschaftliche Kooperation zwischen zwei Kooperationspartnern, die Attraktivität und Qualität für die Nutzer, sowie Nachhaltigkeit und Replizierbarkeit.

 

Nachdem im Oktober 2016 eine ausführliche Projektbeschreibung, sowie ein Finanzplan bei der BASF eingereicht wurde, konnte das Interesse der Projektverantwortlichen geweckt werden und man lud die beiden Kooperationspartner zu einem sogenannten „Co-Creation Workshop“ in das Gesundheitszentrum der Firma. Insgesamt beteiligten sich 85 Vereine der Metropolregion aus den Bereichen Kunst, Kultur, Sport und Soziales. Allerdings wurden nur 20 dieser Bewerber prämiert. Beim Workshop hatte jedes Team die Möglichkeit sein Projekt vorzustellen und mit anderen Teilnehmern zu diskutieren. Interessante Gespräche wurden geführt und weitere Kooperationen angebahnt.

 

Am Donnerstag, den 2.März wurden die Projektvertreter (Patrick Jakob – Teamleiter, Sabine Triebskorn – Förderverein Schillerschule, Melanie Kupka – Jugendschutzbeauftragte WSV und Heinz Spies – 1. Vorstand WSV) in das Gesellschaftshaus der BASF geladen und in sehr feierlichem Rahmen eine Spendenübergabe vollzogen. Das Projekt „Steh auf!“ wurde mit einer zweckgebundenen Spende in Höhe von 5000 Euro bedacht. Diese sind vorgesehen als Anschubfinanzierung für den Erwerb von Stand Up Paddleboards (SUP) im Rahmen der Kooperation Schule-Verein.

 

Diese Trendsportart erfreut sich steigender Beliebtheit und wird in der kommenden Paddelsaison auch auf dem Ketscher Altrhein und am WSV Bootshaus häufiger zu beobachten sein. Dabei werden neben dem Gleichgewichtssinn auch viele verschiedene Muskelgruppen trainiert. Durch die Haltung auf dem Board entsteht eine Spannung von den Füßen bis zum Nacken, bei der auch die Bauchmuskeln angesprochen werden und so eventuell auftretenden Rückenproblemen vorgebeugt werden kann.

 

Abschließend bedanken sich WSV und Schillerschule nochmals an dieser Stelle bei der BASF, die einmal mehr ihr Engagement für regionale Vereine bewiesen hat – Vielen Dank!

 

 

StehAuf

 

 

 
© 2008 Schillerschule Brühl | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de